Menu

Achtung!!

Waldbrandgefahr.

Rauchen, Feuer und offenes Licht sind im Wald strengstens verboten.

 

Herbstvollversammlung mit Neuwahlen

Am Freitag, 15. November findet um 19°° Uhr unsere diesjährige Herbstvollversammlung im Pfarrzentrum statt.

 Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung / Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung – der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit

  2. Bestellung des Schriftführers

 3. Genehmigung der Niederschrift der Vollversammlung vom 22.03.2019

 4. Bericht des Waldvorstandes

 5. Nachtragshaushalt Oberhübnerschaft

 6. Bericht der überörtlichen Kassen- und Rechungsprüfung

 7. Entlastung für die Jahre 2014 bis einschließlich 2018

 8. Neuwahlen nach §17, §18 und § 37 der gemeinsamen Satzung

 9. Erläuterung und Genehmigung der Haushaltspläne 2020 der Ober- und Unterhübnerschaft

10.Grundstücksangelegenheiten

11. Verschiedenes

12. Erläuterung zur Winterfällung – Unfallverhütung, Straßen- und Wegesicherungspflicht bei Fällarbeiten

13. Entschädigung für Winterarbeiten und Holzverlosung

 Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.

Die Haushaltspläne der Ober- und Unterhübnerschaft können während der Geschäftszeiten im Hübnerbüro eingesehen werden.

 

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin:

·         Sollten bei unseren Veranstaltungen Fotos aufgenommen werden, können diese eventuell auch veröffentlicht werden und

·         Bei Wortmeldungen in der Vollver-sammlung werden die Personen namentlich im Protokoll erwähnt.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir um Mitteilung an den Sitzungsleiter.

Gemäß Satzung § 15 (2): Ein Hübner kann sich durch Vollmachterteilung von einem anderen Hübner oder Verwandten1. Grades (Eltern/Kind) bzw. 2. Grades (Großeltern, Eltern und Geschwister) oder des Ehegatten in den Hübnerversammlungen vertreten lassen. Es kann jedoch nur eine Vertretung je Hübnerschaft übernommen werden. Die Vollmacht ist schriftlich, unter Angabe des Verwandtschaftsverhältnisses (z.B. Vater, Bruder, Sohn, Tochter) zu hinterlegen.

Vollmacht nur für OBERHÜBNERSCHAFT

(Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen)

……………………………………………………………………………..

Name des Besitzers der Oberhube (Hübner)

Hiermit beauftrage ich

Herrn / Frau

……………………………………………………………………………..

mich in der Vollversammlung am 15.11.2019 zu vertreten.

……………………………………………………………………………..

Verwandtschaftsverhältnis nach §15 (2)

o   O  Mit Stimmberechtigung + Abholen der Entschädigung + Unterschrift

in     der Anwesenheitsliste (Vollmacht abzugeben am Eingang und Erhalt

        einer Stimmkarte)

o   O  Berechtigung zum Abholen der Entschädigung (Vollmacht abzugeben

        bei Entschädigung)

 

……………………………………………………………………………..

Unterschrift vom Besitzer der Oberhube

 

Vollmacht nur für UNTERHÜBNERSCHAFT

(Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen)

……………………………………………………………………………..

Name des Besitzers der Unterhube (Hübner)

Hiermit beauftrage ich

Herrn / Frau

……………………………………………………………………………..

mich in der Vollversammlung am 15.11.2019 zu vertreten.

……………………………………………………………………………..

Verwandtschaftsverhältnis nach §15 (2)

o   O  mit Stimmberechtigung + Abholen der Entschädigung + Unterschrift

        in der Anwesenheitsliste (Vollmacht abzugeben am Eingang und

        Erhalt einer Stimmkarte)

o   O  Berechtigung zum Abholen der Entschädigung (Vollmacht abzugeben

        bei Entschädigung)

 

……………………………………………………………………………..

Unterschrift vom Besitzer der Unterhube

 

 

  

 

Fronstunden

  Fronstunden ( je 4 Std. Ober- Unterhub) können während des gesamten Jahres unter der Woche abgeleistet werden.

  Anmeldung unter Tel. 1433 erforderlich. 

Die nächsten Samstagstermine: 14.09.; 21.09.; 05.10.; 12.10.; 19.10 und 26.10.2019 um 8°° am Hübnerhaus

Der 26.10. ist der letzte Termin für Fronstunden 2019. Alle bis dahin nicht geleisteten Fronstunden werden dem jeweiligen Hübner berechnet.

 

60 Jahre Selbstverwaltung

Herzlichen Dank allen Beteiligten, den Helfern, den Ausstellern, den Exkursions- und Kursleitern und den zahlreichen Besuchern unseres Festes "Wald erleben" anlässlich unseres Jubiläums - 60 Jahre Selbstverwaltung.

Wir waren von dem Zuspruch überwältigt. 

Besonderen Dank an Herrn Pfarrer Georg Klar und der Jagdhornbläsergruppe Aschaffenburg-Spessart für die Ausgestaltung des Waldgottesdienstes.